wir vom kurwald text einzeln

Tiefe Betroffenheit beim BVL

Der BV Bad Lippspringe trauert um Anton Roxlau und Hans Tofall 

Am 15.07.2022 verstarb Anton „Toni“ Roxlau.

In den 72 Jahren seiner Mitgliedschaft, er trat am 01.01.1950 in den BVL ein, war Anton bis vor wenigen Jahren immer Mitglied des Vorstandes. Er bekleidete die Positionen des Jugendleiters (Jugendobmann), Schriftführers, Geschäftsführers, Kassierers und des Ehrenamtsbeauftragten, weiterhin war er im Kreis Paderborn lange Jahre auch als Schiedsrichter unterwegs.

Schon im Jahre 1957 trainierte er Schülermannschaften des BVL. Als Trainer der B- und danach der A-Jugend führte er die Mannschaft 1966 zum Sieg im Westfalenpokal.

In seiner Zeit als Jugendobmann führte er mit den Jugendlichen und Schülern zahlreiche Zeltlager durch. Unvergessen sind bei vielen die von ihm in Zusammenarbeit mit einem hiesigen Busunternehmen organisierten internationalen Jugendfahrten u.a. nach England, Schweden, Frankreich und immer wieder nach Südtirol ins Vinschgau. In Prad am Stilfser Joch kann man in einer Gastwirtschaft noch heute zahlreiche Bilder der BVL-Jugend aus der damaligen Zeit finden. Aus diesen Auslandsreisen sind Fußballfreundschaften mit Mannschaften aus Berlin, Prad und Göteborg entstanden.

Anton Roxlau war zudem Initiator des über Jahrzehnte über die Grenzen Ostwestfalens bekannten A-Jugend-Hallenturniers am 2. Weihnachtstag.

Bekannt waren auch die von ihm organisierten Jugendtreffs und Veranstaltungen, wie die Jugenddisco in dem noch vielen Lippspringern bekannten ehemaligen DRK-Heim an der Detmolder Straße.

Bis zuletzt war Anton Unterstützer der Jugend des BV Bad Lippspringe, die ihm lieb und wichtig war.

Mit dem Namen Roxlau eng verbunden ist auch der Bau der Sprecherkabine und des Verkaufsraumes im Erol-Lesik-Kurwaldstadion. Er wurde von seinem Verein, den er immer in allen Belangen unterstützte, mit den Ehrennadeln in Silber, Gold und der Nadel für 70-jährige Treue geehrt. Roxlau war aber auch über Jahrzehnte lang im Fußball- und Leichtathletik-Verbandes tätig. Hier gehörte er dem Vorstand unter anderem als Mitglied des Spielausschusses an. Der Verband dankte ihm nicht nur mit den Verbandsnadel in Silber und Gold sondern ehrte ihn mit der Verdienstnadel des Deutschen Fußballbundes.

Nun ist Anton kurz vor Vollendung seines 86 Lebensjahres eingeschlafen. Der Vorstand, die Mitglieder des BVL aber auch die zahlreichen Kinder und Jugendlichen aus der damaligen Zeit werden Anton mehr als ein ehrendes Andenken bewahren.

Die Trauerfeier ist am Donnerstag, 28.07.2022 um 14 Uhr in der Kapelle des Waldfriedhofes, Bad Lippspringe, anschließend erfolgt die Urnenbeisetzung.


Im Alter von 86 Jahren ist am 09.07.2022 Hans Tofall verstorben.

Hans trat 1952 in den BVL ein. Über 10 Jahre war er ein nicht wegzudenkender Stammspieler der 1. Mannschaft des BVL. Hans gehörte zur Meistermannschaft des BVL, die 1956 in die Landesliga aufstieg und die damals zweithöchste Amateurliga Nordrhein-Westfalens über 4 Jahre dominierte.

Nach dem Ende der Karriere in der 1. Mannschaft führte Hans über weitere 15 Jahre die Altherrenmannschaft des BVL als Spielführer und Obmann an. Hans organisierte unvergessene Altherrenfahrten und gemeinsame Feste. Der ehemalige Stadtdirektor und auch Schützenkönig der Badestadt wird in den Chroniken des BVL eine würdige Erinnerung erhalten.

Die Beisetzung wird im engsten Familienkreis stattfinden.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.