DAS NEUE BVL ECHO IST ONLINE

Vorschau Bezirksliga und Pokal

Erste 19 20Vorberichte zu den Bezirksligaspielen und dem Pokalspiel der Ersten Mannschaft 

Heimspiel: 15.09.2019 um 15.00 Uhr

SC GW Anreppen

Mit Sicherheit steigt heute ein besonderes Spiel im Kurwaldstadion. Immerhin ist mit dem SC GW Anreppen die Mannschaft zu Gast, die unser Coach Tobi Tschernik bis zum Sommer trainiert hat und mit Erfolg und viel Mannschaftssinn die Bezirksliga erhalten hat. Aber auch für Adria Breder ist es heute ein besonderer Gegner, denn auch er ist aus der Elf der Anreppener nach Bad Lippspringe gekommen.

Die Mannschaft aus dem Römerdorf ist nun im 5. Jahr Bezirksligist. Aber die kommende Saison ist nach Meinung des neuen Trainers Werner Linnenbrink die schwerste Serie in dieser Bezirksligazeit. Mehrere Stammspieler haben den Verein in der Sommerpause entweder verlassen oder die Schuhe an den berühmten Nagel gehängt. Zudem muss der Coach mit einem deutlich verkleinerten Kader auskommen. Linnenbrink, der vorher Delbrück II, den SV Schöning und den FC Hövelriege trainiert hat, kann bei seinen 10 Neuzugängen lediglich auf 2 Spieler mit Bezirksligaerfahrung zurückgreifen. Dennoch geht die Suche nach freien Spielern als Verstärkung immer weiter.


Krombacher PokalAuswärtsderby am 22.09.2019 um 15.00 Uhr bei der TSC Steinheim

Der heutige Gastgeber spielt jetzt seine 2. Saison in der Bezirksliga. In der abgelaufenen Saison konnte man am vorletzten Spieltag mit einem Sieg gegen die TSV Horn den Klassenerhalt sichern. Einen Spieltag weiter hatte man 34 Punkte auf dem Konto und konnte sich in Ruhe auf diese Serie vorbereiten.

Bekanntester Mann bei den Steinheimern ist Norbert Dölitzsch. Dölitzsch?? Genau, der Norbert!

Er debütierte für den TUS Schloß Neuhaus beim damaligen Aufsteiger in die 2. Bundesliga  am 7. August 1982 bei der 0:2-Niederlage der Neuhäuser gegen den SV Waldhof Mannheim. In 36 Zweitligaspielen erzielte er fünf Tore, konnte aber den direkten Wiederabstieg seiner Mannschaft nicht verhindern.

Trotz eines Angebots von Alemannia Aachen blieb Dölitzsch beim TuS Schloß Neuhaus,  bevor er im Sommer 1985 zum Ligarivalen FC Gütersloh wechselte. Während dieser Zeit gewann er 1986 mit der Westfalenauswahl den Länderpokal. Zwei Jahre später ging Dölitzsch zum Paderborner Landesligisten Blau-Weiß Wewer und spielte in der Saison 1991/92 für den Verbandsligisten Teutonia Lippstadt. Dölitzsch  war seither für unterklassige Vereine wie den TuS Ovenhausen, SuS Lage, den TuS Vinsebeck, den SV Höxter, den SV Kollerbeck und seit 2014 für den FC Stahle aktiv. Jetzt ist er im 3. Jahr bei den Steinheimern.

Gespielt wird heute auf dem Kunstrasenplatz des Sportplatzes im Schulzentrum, Ostpreußenstraße, 32839 Steinheim


Krombacher Pokal

Krombacher - Kreispokal

Achtelfinale am 27.09.2019 in Steinhausen

Nachdem der BVL in den ersten beiden Runden auf jeweils A-Ligisten getroffen ist und –der klassentiefere Gegner hat bis zum Halbfinale immer Heimrecht- in Mantinghausen/Verlar mit 1:2 und dann beim SV Büren 21 mit 1:3 gewann, geht es in der 3. Runde zu einem B-Ligisten, nämlich dem SV Steinhausen.

Die Steinhauser besiegten in der 1. Runde des SV Sande mit 6:5 nach Elfmeterschießen. Auch in der 2. Runde besiegte man den FC Hövelriege aus der Kreisliga C auch nach Elfmeterschießen mit dieses mal 8:7. Es gibt ja bis zum Halbfinale keine Verlängerungen mehr, sondern bei einem Unentschieden am Ende der regulären Spielzeit die Entscheidung über das Weiterkommen direkt vom berühmten Punkt.

In dieser 3. Runde nun geht es also nach Steinhausen und demnach wieder ins Bürener Land. Beschert hat diesen Gegner die „Losfee“ aus den Reihen des Fußballkreises: Gerd Hüllweg. Richtig. Unser 2. Vorsitzender hat die Paarungen gezogen. Es hätte auch schlimmer kommen können, wie die anderen Paarungen zeigen:

SC Borchen - SC Delbrück, SC Espeln - FC Dahl/Dörenhagen,   SJC Hövlelriege  - TUS Sennelager, VfL Lichtenau - DJK Mastbruch, SC GW Paderborn – Hövelhofer SV, SV Marienloh - GW Anreppen, SG Scharmede/Thüle - SCV Neuenbeken.

Sollte der BVL auch diese 3. Runde überstehen, käme es in der 4. Runde, passend auch Viertelfinale genannt, zu einem Duell mit dem Sieger des Spiels Grün Weiß Paderborn vs Hövelhof. Gewänne der BVL käme es zu einem Heimspiel gegen den Landesligisten unter Flutlicht auf dem Kunstrasen im Erol Lesik-Sportpark zu Bad Lippspringe. Terminiert ist dieses Viertelfinale auf Donnerstag, den 17.10.2019

Doch erst einmal nach Steinhausen. Gespielt wird am Donnerstag, den 27. September 2019. Angepfiffen wird das Spiel um 19.00 Uhr auf dem Geläuf des Sportplatzes „Auf der Höh“, Schulstraße, 33142 Büren-Steinhausen.

Bericht: CT