Das letzte BVL Echo der Saison 2018/2019 ist online

11.11.2018 VfL Holsen – BVL 7 : 0

logo landesligaCarsten Block und Kai Klüter in der Ersten

Der bedauernswerte Trainer des BVL, Thomas Braun, konnte nicht einmal auf eine halbwegs komplette Elf zurückgreifen. Eine unendliche Zahl Spieler fehlte ihm durch Sperren oder Verletzungen. Bezeichnend ist, dass der seine Kariere vor langen Jahren beendende Vereinsheimverwalter Carsten Block und Kai Klüter aus der 3. Mannschaft sowie Jugendspieler das Team auffüllen musste. Dafür hielt sich die Truppe bis zur Halbzeit (nur 1 zu 0) ganz gut. Danach ging gegen den Titelanwärter nichts mehr.

Der bewundernswerte und sich aufopfernde Braun will bis zum Spiel gegen Peckeloh wieder 7 heute fehlende Spieler wieder im Aufgebot haben , Klar ist, das die Jungs den Rasen zum Brennen bringen müssen, denn mit dem auf dem Relegationsplatz stehenden Peckeloher kann nur ein Sieg die Schlinge um den Abstiegshals ein wenig lockern und die Hoffnung am Leben halten. Auch wenn es für einige BVLer langsam schwer wird: unterstützt die Jungs und kommt zum Sportplatz.

Mit wehenden Fahnen gingen unter: Tim Joshua Heisener, Ahmed Ari, Mai Klüter (ab 60. Carsten Block), Mohammad Jawad Bakteari, Alexander Tews, Mohammad Alakeel, Paul Lothar Hanicke, Alessandro Palermo, Kenny Mulanski, Maximilian Roxlau, Alexander Schlei

Bericht: CT