Das letzte BVL Echo der Saison 2018/2019 ist online

21.10.2018, BVL - SpVG Brakel 2:3

logo landesligaHeimniederlage gegen Brakel

Der BVL begann wie der Gast nervös. Zwingendes kam bei beiden Teams nicht heraus. So fiel das 0 : 1 für den Gast quasi aus der 1. Chance ses ganzen Spiels bis dahin. Zwischen 2 Verteidigern des BV L konnte der bis zu seiner Auswechselung beste Brakeler, Horly Ngouba Moudouhy, einköpfen. Selbiger Spieler köpfte auch das 0:2 in der 67. Minute nach einen super vorgetragenen Konter. Hoffnugn für den BVL durch das 1 : 2 durch Maximilian Roxlau. Das 1 : 3 in der 86. schien dann die Entscheidung zu sein, doch Kenny Mulanski erzwang nur 60 Sekunden später das 2:3. Jetzt war der BVL dem 3 : 3 näher als der Gast der Entscheidung. Leider gab es dann in der Schlussminute statt des Ausgleichs einen doofen Foulelfmeter, den Heisener im BVL-Kasten aber abwehren konnte. Ende. Wieder keine Punkte trotz gefälligem Spiels. Mund abwischen und weiter. Und Hoffnung darauf, dass Trainer Braun endlich mal auf eine Bank zurückgreifen kann, die nicht nur aus verletzten Spielern besteht.

Der BVL verlor unglücklich mit: Tim Joshua Heisener, Lukas Wefelmeier, Patrick Grziwotz, Alexander Tews, Philipp Klaus, Alessandro Palermo, Kenny Mulansky, Alexander Schlei, Miguel Serafim, Maximilian Roxlau (87. Mohammad Jawad Bakteari), Don Niketta

Bericht: CT