23.09.2018 BVL – Victoria Rietberg 1 : 1

logo landesliga

Gute gespielt aber nicht wirklich belohnt worden

Der Gast begann schwungvoll und kam schon nach 4 Minuten zu einer dicken Chance, die der souveräne Heisener im Tor entschärfte. Am 0 : 1 in der 14. Minute konnte er aber auch nicht ändern, als der größte Spieler auf dem Platz einen Kopfball wuchtig in die Maschen des BVL-Tores setzte. Kenny MulanskyDer BVL konnte sich danach lösen und erspielte sich Chancen, von denen dann in der 45. Minute eine in ein Tor umgemünzt wurde. Aus halbrechter Position knallte der Kapitän den BVL nach Vorlage von Kenny Mulansky aus gut 20 Metern auf die Bude. Vom rechten Innenpfosten flitzte der Ball ins Netz der Gäste. In Halbzeit 2 bei Dauerregen hatte der BVL mehr Spielanteile, ging -wie in den 30 Minuten nach dem Rückstand- früh auf den Gegner und den Ball und war überlegen. Doch leider wurde der Einstand des Interimstrainer Thomas Braun nicht mit einem Sieg versüßt. Adolf Mertens, Torwartlegende und Dauerzuschauer des BVL, sah auch einen besser aufgelegten BVL als in den Spielen der Vorsonntage und hofft auf Siege zum schnellen Klassenerhalt.

Der BVL spielte mit: Tim Joshua Heisener, Mohamed Basel Kawakbi (ab 84. Maximilian Roxlau), Jan Henke, Alexander Tews, Philipp Klaus, Alessandro Palermo (ab 75. Patrick Grziwotz), Jarrid Karaus (80. Maximilian Roxlau), Kenny Mulansky, Alexander Schlei, Miguel Serafim, Don Niketta