wir vom kurwald text einzeln

Der Ballspielverein Bad Lippspringe trägt Trauer

Tiefe Betroffenheit beim BVL

Tiefe Betroffenheit herrscht beim BV Bad Lippspringe. Innerhalb von nur 3 Tagen sind 3 den Verein mitprägende Persönlichkeiten verstorben.

Ulrich Striewe

Am 21.06.2022 verstarb nach langer und mit unendlicher Geduld ertragener verschiedener Krebsleiden im Alter von nur 62 Jahren Ulrich Striewe. Ulli trat im Jahre 2012 in den BVL ein, wo er schon nach einem Jahr Mitgliedschaft zum 3. Vorsitzenden gewählt wurde. In den Jahren von 2016 bis 2018 übernahm er den Posten des stellvertretenden Vorsitzenden. Ulli brachte sich in vielfältiger Form in das Vereinsleben ein und war immer Ansprechpartner. Schon 2018 musste Striewe sein Amt aus gesundheitlichen Gründen aufgeben. Ulrich Striewe erlangte kreisweite Bekanntheit, weil er über einige Jahre als Vertreter einer den Kreispokal sponsorenden Brauerei als „Glücksfee“ die spannenden Begegnungen ausgelost hat.

Ulli wird seine letzte Ruhe in Form einer Seebestattung im engsten Familienkreis finden.


 

Ulrich BruecknerNur einen Tag später, am 22.06.2022, erhielt der Vorstand Kenntnis vom plötzlichen Ableben Hans-Ulrich „Ulli“ Brückners. Ulli war in den mittleren siebziger Jahren aktiver Spieler der 1. Mannschaft und hier als Stürmer unterwegs. Seinen wichtigen Toren in der Pokalrunde auf Landesebene verdankt der BVL die bisher erste und einzige Teilnahme am DFB-Pokal auf Bundesebene. Nach Ende der aktiven Spielzeit kehrte Brückner für 2 Jahre in den Spielzeiten von 1991 – 1993 als Trainer der 1. Mannschaft in den Kurwald zurück. In den Jahren danach und auch noch in der vergangenen Saison fand Ulli, der mit vielen Lippspringern weiterhin befreundet war, häufig den Weg nach Bad Lippspringe als Beobachter der Meisterschaftsspiele des BVL. Nun ist Ulli am Mittwoch plötzlich und unerwartet im Alter von 74 Jahren verstorben.

Die Trauerfeier mit anschließender Beisetzung erfolgt am Mittwoch, 29.06.2022 um 11.00 Uhr auf dem Friedhof in Hövelhof.


 

Am 23.06.2022 kam der nächste Schlag für die Mitglieder unseres Vereins, und für unzählig viele ehemalige Jugendspieler des BVL.

Nach kurzer Krankheit verstarb im Alter von 78 Jahren Siegfried Schröter. Siggi, wie er von allen genannt wurde, zog im Jahre 1975 aus Espelkamp kommend nach Bad Lippspringe und trat auch direkt in der Ballspielverein ein. Seine 3 Söhne Dirk, Frank und Maik meldete der fußballverrückte BVB-Fan gleich mit an. Schon 1977 wurde Schröter als Nachfolger von Anton Roxlau zum Jugendobmann gewählt. Mit seinen Ideen und Kontakten gelang es ihm, das A-Jugend-Weihnachts-Hallenturnier zu einem der größten und bekanntesten Jugendturniere der Region zu etablieren. Selbst Mannschaften aus Gronau und dem Ruhrgebiet zählten zu den Teilnehmern dieses Turniers, das sich 32 Jahre lang halten konnte. Nachdem auch seine Söhne der Jugend entwuchsen, übernahm Siggi die 2. Mannschaft des BVL, aus der unter seiner Obhut einige Spieler den Sprung in die erste Mannschaft des Vereins in die Landesliga schafften. Auch seine eigenen Burschen waren in den Teams aktiv. Sohn Dirk war über einige Jahre Stammspieler der 1., Frank und Maik in der 2. Mannschaft und heute noch bei den Alten Herren des BVL aktiv.

Auch nach dem Ende seiner Trainerzeit war Siggi ständiger Gast bei den Spielen der BVL-Teams. Siegfried Schröter war zudem in den letzten 4 Jahren bis jetzt als Obmann der BVL-Altsenioren im Einsatz und stets bemüht, die Senioren im Vereinsleben zu halten.

Die Trauerfeier für Schröter findet am Freitag, 01.07.2022 um 14.00 Uhr in der Kapelle auf dem Waldfriedhof Bad Lippspringe statt; anschließend erfolgt die Beerdigung.

Die Anteilnahme der Mitglieder, nicht nur unseres Fußballvereins gehört den Hinterbliebenen, Familien und Freuden der Verstorbenen.

Bericht: CT

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.