Das Meisterschaftspiel der Ersten Mannschaft gegen Tengern fällt aus.

Fußballobmann Paul Schröder zum Ehrenmitglied ernannt

Paul Schroeder

Ehrung mit der Verdienstnadel des Verbandes

Im Rahmen der Generalversammlung des BV Bad Lippspringe am 01.02.2019 wurde Paul Schröder auf Vorschlag des 1. Vorsitzenden des Vereins, Dr. Erik Ernst, einstimmig zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt.

Zudem wurde Schröder durch den Ehrenamtsbeauftragten des Fußball- und Leichtathletikverbandes Paderborn für eine 68-jährige aktive Vereinstätigkeit mit der erstmals vergebenen Ehrennadel des Kreises verbunden mit einer entsprechenden Urkunde geehrt.

Nachstehend ein Auszug aus der Laudatio Hövelkrögers, die auch als Grundlage für die Ehrenmitgliedschaft genommen wurde:

Im Alter von 14 Jahren trat Paul Schröder im Jahre 1951 in den BVL ein. Mit 18 Jahren wechselte er aus der A-Jugend in die 1. Mannschaft des BVL, in der er als bekannt fairer Spieler unzählige Spiele absolvierte. Mit Ablauf der Saison 1971/1972 beendete er seine aktive Laufbahn in der 1. Mannschaft, aber nur als Spieler, denn er wurde direkt in den Spielausschuss der 1. Mannschaft berufen. Bereits ein Jahr später übernahm Paul Schröder den „Posten“ des Fußballobmanns, den er bis heute Inne hatte. In den Anfangszeiten als Obmann spielte Paul bis 1986 zudem aktiv in den „Alten Herren“ des BVL. Auch trainierte er zwischendurch noch diverse Mannschaften im BVL-Jugend und –Seniorenbereich.

Die Höhepunkte in Schröders Laufbahn als Fußballobmann sind zahlreich. Das Erreichen der 1. Hauptrunde im DFB-Pokal auf Bundesebene war eines der Highlights. Durch Siege gegen Borussia Lippstadt (1:2) und den damaligen Regionalligisten Rot Weiß Lüdenscheid auswärts im Nattenbergstadion (2:3) erreichte der BVL die Hauptrunde, nicht aber das Traumlos Bayern München.  Der BVL müsste die weiteste Reise nach Südbaden zum VfR Achern antreten und verlor durch eine Verkettung unglücklicher Umstände mit 0:2.

Ligatechnisch erfüllte sich der Traum vom Aufstieg in die Verbandsliga in der Saison 1977/1978, wobei dem BVL und somit Schröder aber durch die Neugründung der Amateur-Oberliga der erhoffte Sprung in die höchste Amateurklasse verwehrt blieb.

Der Name Paul Schröder war und ist in Zusammenhang mit Fußball immer noch ein Name mit Klang und Gewicht. In Zeiten der Verbandsliga spielte der BVL ja weit bis in das Ruhrgebiet hinein. Das Kicker-Sportmagazin aus der Region schrieb regelmäßig über den BVL als die „Schröder-Boys vom Kurwald“.

Unvergessen auch seine Husarenstreiche mit den Verpflichtungen von Philipp Fritz oder dem leider kürzlich verstorbenen Friedhelm „Sänger“ Lüning vom damaligen „Erzfeind“ aus Schlangen.

Nach vielen Hochs und Tiefs in den letzten Jahrzehnten, verbunden mit Abstiegen und Aufstiegen, wurde 2015 aber noch ein Träumchen war: der Wiederaufstieg in die Landesliga. An dem Tag der Aufstiegsfeier erhielt Paul Schröder eine nicht vielen Bürgern Lippspringes zuteilwerdende Ehrung: nämlich die Verdienstnadel seiner Heimatstadt aus den Händen des Bürgermeisters. Diese Auszeichnung erfolgte nicht nur wegen seiner jahrzehntelang währenden aktiven Tätigkeit im Ballspielverein, natürlich auch für sein wirklich hervorzuhebendes Engagement als Unternehmer und Arbeitgeber.

Mit der Ernennung zum Ehrenmitglied des BV Bad Lippspringe durch die Anwesenden der Jahreshauptversammlung am 01.02.2019 verbeugen sich die Mitglieder des BVL vor Paul: Vor seinem Lebenswerk im BVL; vor ihm als Sportler; vor ihm trotz aller Ecken und Kanten als einem liebenswerten Menschen; vor ihm als Freund. Clemens Tönnies, Präsident des FC Schalke 04, gratuliert seinem Freund Paul Schröder mittels Videobotschaft und betont nochmals die bereits aufgezählten Eigenschaften.

Leider konnte Schröder entschuldigt an der Versammlung selbst nicht teilnehmen. Die handgefertigte Ernennungsurkunde zum Ehrenmitglied sowie den von Juwelier und Uhrmachermeister Schäfers eigens gefertigten BVL-Chronographen sowie die Übergabe der Insignien des Verbandes wird in den nächsten Tagen durch den Verband und des BVL-Vorstand erfolgen.

Bericht: CT